Auf dieser Website kommen Cookies zum Einsatz. Für weitere Informationen über Cookies, klicken Sie bitte auf den Link Datenschutz. Wenn Sie „Ok“ klicken und die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Cookies are used on this website. For more information about cookies, please click on the Privacy Policy link. If you click on "Ok" and continue to use the website, we assume your agreement.

Probiodrug wirbt EUR 8,2 Mio. mittels erfolgreicher Privatplatzierung von neuen Aktien ein

- Ein von Claus Christiansen, Gründer und Chairman von Nordic Bioscience, geführtes Konsortium strategischer Investoren partizipiert mit EUR 6,2 Mio.
- Die Einnahmen werden zur Einleitung der europäischen klinischen Phase-2b-Studie mit der Leitsubstanz PQ912 zur Therapie von Alzheimer und zur Förderung des neuen Programms von Probiodrug zur Hemmung des Immun-Checkpoints verwendet.

HALLE (SAALE) und KIEL, Deutschland, 15. APRIL 2019 – Die Probiodrug AG (Euronext Amsterdam: PBD, ISIN: DE0007921835) gibt den erfolgreichen Abschluss einer Kapitalerhöhung durch eine Privatplatzierung mit einem Bruttoerlös von 8,2 Mio. EUR bekannt.

 

Das neue Investorenkonsortium hat eine klare strategische Vision für Probiodrug und beabsichtigt, die Wachstumsstrategie des Unternehmens langfristig zu unterstützen.
„Probiodrug ist ein Technologieführer mit einem erfahrenen Management-Team und sehr soliden Know-how- und IP-Positionen in Bezug auf neuartige Inhibitoren für krankheitsrelevante Enzyme. Das Unternehmen verfügt über einen überzeugenden Ansatz, Glutaminylcyclase als therapeutisches Ziel bei der Alzheimer-Krankheit und Krebs-Immuntherapie zu blockieren. Das neue Investorenkonsortium würdigt die Bedeutung des wissenschaftlichen Ansatzes von Probiodrug und die sorgfältige klinische Arbeit, die das Team zur Vorbereitung des Phase-2b-Programms für seinen Hauptwirkstoff PQ912 geleistet hat. “Kommentierte Dr. Claus Christiansen, Leiter des Konsortiums und Vorsitzender des Verwaltungsrats der Nordic Bioscience.

„Bisherige Misserfolge klinischer Studien von wichtigen Akteuren der Industrie haben gezeigt, wie dringend erforderlich Therapien der Alzheimer-Krankheit sind, die über die Amyloid-Hypothese hinausgehen. Probiodrug wird nicht aufgeben, um eine wirksame Therapie für Patienten zu finden. Mit PQ912 verfügen wir über einen einzigartigen und neuen Ansatz. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir ein so erfahrenes Konsortium von Life-Science-Spezialisten gefunden haben, dessen langfristiges Engagement das klinische Phase-2b-Programm in Europa ermöglichen wird “, fügte Dr. Ulrich Dauer, CEO von Probiodrug hinzu.


Weitere Informationen erhalten Sie von:

Probiodrug
Dr. Ulrich Dauer, CEO
Email: contact@probiodrug.com

MC Services AG
Anne Hennecke, Susanne Kutter
Tel: +49 (0) 211 529 252 27, Email: probiodrug@mc-services.eu

Anmerkungen für Redakteure:

ber Probiodrug AG

Die Probiodrug AG (Euronext Amsterdam: PBD) mit Hauptsitz in Halle (Saale) ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung neuer Inhibitoren für krankheitsrelevante Enzyme konzentriert. Die Geschäftsführung der Probiodrug AG sitzt im Innovations- und Gründerzentrum Biotechnologie (IZB) in Martinsried. Das Unternehmen verfügt über eine erfolgreiche Historie in der Entwicklung marktreifer Medikamente, die auf posttranslational-modifizierende Enzyme abzielen. Aktuelle Projekte konzentrieren sich auf die beiden Isoenzyme der Glutaminylcyclase, QPCT und QPCTL. QPCT ist das entscheidende Enzym für die Erzeugung stark neurotoxischer Pyroglutamat-Spezies von Abeta. Seine Hemmung durch das Leitmolekül PQ912 von Probiodrug wird derzeit in klinischen Phase-2-Studien (SAPHIR) zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit (AD) untersucht. QPCTL wurde als potenzielles Ziel in der Krebstherapie identifiziert. Die Blockierung der enzymatischen Funktion von QPTCL durch niedermolekulare Inhibitoren ist ein neuartiger therapeutischer Ansatz in der Krebsimmuntherapie. Probiodrug hat eine einzigartige und außergewöhnlich starke Patentposition in Bezug auf QPCT- und QPCTL-Inhibitoren.

www.probiodrug.com

Über PQ912
PQ912 ist ein „first in class“, hochspezifischer und potenter Inhibitor der Glutaminylzyklase (QPCT), des Enzyms, das die Bildung von neurotoxischem pGlu-Abeta katalysiert. PQ912 zeigte bereits therapeutische Effekte in Alzheimer Tiermodellen. Eine Phase-1-Studie an gesunden jungen und älteren Probanden zeigte eine gute Verträglichkeit bis zur höchsten Dosis, zudem eine dosisabhängige Exposition, die in der höchsten Dosis eine Enzymhemmung von über 90% in der Spinalflüssigkeit aufwies. Im Juni 2017 gab Probiodrug Topline-Daten der Phase 2a SAPHIR-Studie mit PQ912 in frühen Alzheimer Patienten bekannt und präsentierte die Ergebnisse auf dem CTAD Kongress 2017. Die erhaltenen Daten unterstützen (a) die Hypothese, dass pGlu-Abeta neurotoxisch ist und (b) das therapeutische Konzept, das von Probiodrug verfolgt wird. Die Studie erbrachte wertvolle Hinweise, wie die Entwicklung von PQ912 als krankheitsmodifizierendes Medikament für Alzheimer weiter vorangebracht werden kann. Insgesamt machen die Ergebnisse das Programm für die Weiterentwicklung sehr attraktiv; Probiodrug hat die Vorbereitung eines Phase 2b Programmes initiiert.

Über die Alzheimer-Erkrankung
Die Alzheimer-Erkrankung ist eine neurologisch-degenerative Erkrankung und die häufigste Form von Demenz. Heute leben über 50 Millionen Menschen weltweit mit dieser Erkrankung und es wird davon ausgegangen, dass diese Zahl bis 2050 auf 152 Millionen ansteigen wird. Die globalen Kosten von Alzheimer für die Gesellschaft werden auf über 1 Billion USD geschätzt und im Jahr 2030 voraussichtlich zwei Billionen Dollar erreichen (World Alzheimer Report 2018).

Glutaminyl-Peptid-Cyclotransferase-ähnliches Protein (QPCTL)
Glutaminylpeptidcyclotransferase-like protein (QPCTL) ist ein posttranslational-modifizierendes Enzym, das für die Pyroglutamatbildung an entscheidenden Proteinen in der Immunantwort auf Krebs verantwortlich ist.

Krebsimmun-Checkpoint-Inhibitoren
Die Checkpoint-Inhibitor-Therapie ist eine neuartige Art der Krebsimmuntherapie. Die Therapie zielt auf Immun-Checkpoints, wichtige Regulatoren des Immunsystems, die dessen Aktionen stimulieren oder hemmen. Immun-Checkpoints können Tumore helfen, sich vor Angriffen des Immunsystems zu schützen. Die QPCTL-Inhibitor-Therapie kann hemmende Immun-Checkpoints blockieren und dadurch schützende Funktionen des Immunsystems wiederherstellen.

In die Zukunft gerichtete Aussagen
Die in dieser Pressemitteilung vorgestellten Informationen enthalten in die Zukunft gerichtete Aussagen, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Die hierin enthaltenen in die Zukunft gerichteten Aussagen beruhen auf den Einschätzungen der Probiodrug AG zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung. Diese in die Zukunft gerichteten Aussagen stellen keine Versprechen oder Garantien dar, sondern unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten, von denen etliche außerhalb unseres Einflusses liegen und die zu Ergebnissen führen könnten, die erheblich von denen abweichen, die in den in die Zukunft gerichteten Aussagen bedacht wurden. Wir lehnen ausdrücklich jede Verpflichtung oder Zusage ab, Aktualisierungen oder Überarbeitungen dieser Aussagen zu veröffentlichen, um die Veränderungen unserer Erwartungen oder der Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen eine solche Aussage beruht, widerzuspiegeln.

 

Über das Innovations- und Gründerzentrum Biotechnologie (IZB)

 

Die Fördergesellschaft IZB mbH, im Jahre 1995 gegründet, ist die Betreibergesellschaft der Innovations- und Gründerzentren Biotechnologie in Planegg-Martinsried und Freising-Weihenstephan und hat sich zu einem renommierten Biotechnologiezentrum entwickelt, das zu den Top Ten der Welt gehört. Auf 26.000 m2 sind derzeit über 50 Biotechunternehmen mit über 600 Mitarbeitern angesiedelt. Hier wird an der Entwicklung von Medikamenten gegen schwerste Erkrankungen, wie etwa Krebs, Alzheimer und diversen Autoimmunerkrankungen gearbeitet – und es gibt schon viele Erfolge. Im IZB Freising-Weihenstephan – 15 Minuten vom Flughafen entfernt – befassen sich Wissenschaftler mit Entwicklungen im Bereich Life Science. Ein wesentliches Kriterium für den Erfolg der IZBs ist die räumliche Nähe zur Spitzenforschung auf dem Campus Martinsried/Großhadern. Vor allem die neuen Infrastrukturmaßnahmen wie der Faculty Club G2B (Gateway to Biotech), die IZB Residence CAMPUS AT HOME, die Chemieschule Elhardt, die zwei Kindergärten BioKids und BioKids2 sowie die beiden Restaurants SEVEN AND MORE und Café Freshmaker sind zum wichtigen Standortfaktor geworden. Erfolgreiche Unternehmen, die aus dem IZB hervorgegangen sind, sind zum Beispiel die Medigene AG, die Morphosys AG, die Micromet GmbH (heute Amgen AG), Octapharma GmbH, Corimmun (heute Janssen-Cilag), die Proteros GmbH, die Coriolis Pharma Research GmbH, Rigontec (heute MSD) und Exosome Diagnostics (heute Bio-Techne). Weitere Informationen unter: www.izb-online.de

 

Pressekontakt sowie Bild- und Filmmaterialanfragen:

Susanne Simon

Leitung Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Fördergesellschaft IZB mbH, Innovations- und Gründerzentrum Biotechnologie

Am Klopferspitz 19

D-82152 Planegg-Martinsried

Tel.: 089/55 279 48-17

Fax: 089/55 279 48-29

Mobil: 0172/86 66 093

E-Mail: presse@izb-online.de

Website: www.izb-online.de

Zurück